Der Hund gilt als der treueste Begleiter des Menschen. Um das Zusammenleben mit ihm wirklich genießen zu können, sind eine stimmige Kommunikation zwischen Mensch und Hund und abrufbare Verhaltensweisen des Tieres eine Grundvoraussetzung.

Wir zeigen Ihnen, was die wichtigsten Grundlagen für eine erfolgreiche Hundeerziehung sind.

Warum Hundeerziehung so wichtig ist

Hunde können unser Leben bereichern und immer wieder Momente der Freude und der Leichtigkeit schenken.

Je besser sie gelernt haben, sich in den verschiedensten Alltagssituationen angepasst zu verhalten, desto entspannter wird das Zusammenleben.

Der Hund braucht einen roten Faden, wie er sich zum Beispiel im Straßenverkehr oder gegenüber Fremden oder zu verhalten hat. Denn solche Situationen bieten immer wieder Stresspotential für Hund und Halter.

Um dem Hund soviel artgerechte Freiheit wie möglich geben zu können, müssen wir uns auch beim Freilaufen darauf verlassen können, dass er auf Zuruf kommt.

Nur dann können Begegnungen mit Spaziergängern und fremden Hunden locker und gelöst verlaufen.

Wann erfolgreiche Hundeerziehung beginnt

Erziehung ist für alle Hundehalter ein Thema, denn sie findet in jedem Alter statt. Der Welpe ist zu Beginn noch auf sein Geschwisterrudel und die Mutter fixiert.

Doch sobald sein Spieltrieb erwacht, können Sie genau diesen nutzen, um ihm in ganz kurzen Lerneinheiten die ersten Kleinigkeiten beizubringen.

Der heranwachsende Junghund stellt seinen Halter durch die Entwicklung von Stärke und eines eigenen Charakters oft vor die größten Herausforderungen.

Erziehung ist eine tägliche Aufgabe, denn Ihr Hund braucht Aufgaben, Herausforderungen und Erfolgsmomente mit Ihnen zusammen.

Der erwachsene oder ältere Hund ist eine gefestigte Persönlichkeit, die respektiert und geführt werden möchte.

Wie die Hundeerziehung gelingt

Um die Grundsätze erfolgreicher Hundeerziehung zu verstehen, ist es hilfreich, die natürliche Lebensform der Hunde zu betrachten.

Sie sind Rudeltiere, die in ihrer Gruppe unterschiedliche Plätze in einer Hierarchie einnehmen.

Genauso wie sie im Rudel auf der Basis der Rangfolge mit ihren Artgenossen kommunizieren, werden sie auch die Signale und Kommandos des Menschen deuten und darauf reagieren.

Hierbei beachten sie besonders unsere Körpersprache. Das führt uns zu den Leitlinien der guten und erfolgreichen Hundeerziehung.

Die Eindeutigkeit

Die Körpersprache des Menschen, das heißt auch seine Mimik und der Tonfall seiner Stimme müssen zusammenpassen, damit der Hund die Aufforderung versteht, ernst nimmt und folgt. Ebenso wichtig ist es, immer das gleiche Kommando zu verwenden.

Die Unmittelbarkeit

Der Hund wird nur dann eine Verbindung zwischen seinem Handeln und Ihrer Reaktion ziehen, wenn diese direkt und unmittelbar auf sein Verhalten folgt. Nur so kann Gewünschtes verstärkt und Unerwünschtes abgebaut werden.


Es gilt der Grundsatz der positiven Verstärkung. Der Hund lernt immer an seinem Erfolg. Sowohl, wenn er gelobt und belohnt wird, als auch, wenn der Erfolg ausbleibt.

Die Konsequenz und das Lob in der Hundeerziehung

Liebevolle Konsequenz ist die Basis für eine vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehung, in der gleichzeitig Ihr Hund seine Grenzen kennt und akzeptiert.

Hunde sind den Menschen sehr zugewandt und freuen sich über unsere Aufmerksamkeit und unser Lob. Dies kann über die Stimme, eine Geste oder ein Streicheln erfolgen, es muss nicht immer durch Futter oder Leckerlis geschehen. Je intensiver Sie Ihren Hund kennenlernen, desto besser wissen Sie, was er besonders gerne mag.

Die Bedeutung des guten Teams in der Hundeerziehung

Professionelle Hundetrainer haben gelernt, unterschiedlichste Hundepersönlichkeiten zu führen und zu erziehen. Sollte Ihr Hund verunsichert sein und der Erfolg in der Erziehung sich nicht einstellen, können sie Ihnen helfen, wieder zusammenzufinden.

Hunde haben ihre persönlichen und manchmal rassetypischen Eigenschaften. Diese gehen von verspielt über besonders arbeitseifrig bis dominant.

Informieren Sie sich im Vorfeld darüber, denn wenn die Persönlichkeiten von Hund und Herrchen gut zusammenpassen, werden auch die Erziehungsbemühungen leichter und selbstverständlicher von Erfolg gekrönt sein.