Gesunde Ernährung für Hunde und Katzen

Gesunde Ernährung – welches Futter brauchen Hunde und Katzen?

In Zeiten, in denen Sie das Futter für Ihre vierbeinigen Mitbewohner nicht mehr selbst zubereiten müssen, sollte die Ernährung von Hunden und Katzen eigentlich einfacher sein.

Doch das Gegenteil ist der Fall. Es gibt so viele Hundefutter und Katzenfutter, dass der Einkauf für Ihr Tier zu einer echten Herausforderung wird.

Fleisch als essenzieller Bestandteil im Hundefutter und Katzenfutter

Orientieren Sie sich auf das Wesentliche in der Ernährung. Hund und Katze sind Fleischfresser, wodurch auch das Futter hauptsächlich aus Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen bestehen sollte.

Doch nur das richtige Fleisch im Hundefutter und im Katzenfutter sorgt dafür, dass Ihr Tier gesund bleibt und alle wichtigen Nährstoffe, Proteine und Mineralien bekommt.

Es ist nicht notwendig und sogar kontraproduktiv, das Futter häufig zu wechseln und damit “für Abwechslung im Napf” zu sorgen.

Im Gegensatz zu uns Menschen kann ein Tier sein Leben lang die selbe Fleischsorte fressen, wenn er sie mag und wenn er sie bestens verträgt.

Muskelfleisch, Innereien und Knorpel sowie Knochenmehl zeichnen eine gute Fleischmahlzeit aus.

Hoher oder niedriger Energiegehalt? Die Fleischsorte ist entscheidend

Es gibt fettarme und fettreiche Fleischsorten.

Hier dürfen Sie ruhig ein wenig experimentieren und in Erfahrung bringen, welches Hundefutter / Katzenfutter Ihrem Tier schmeckt UND gut vertragen wird.

Fettreichere Futter eignen sich für die Ernährung sehr aktiver Tiere, sowie zum Aufpäppeln nach einer Erkrankung.

Weniger aktive, sowie zu Übergewicht neigende Hunde und Katzen müssen nicht “auf Diät gesetzt” werden, sondern können ein Futter bekommen, das durch seinen geringeren Fettanteil optimal für ihre Ernährung ist.

Dazu gehören beispielsweise Strauß, Pferd und Pute, aber auch Kaninchen und Wild.

Bei PetShop24 finden Sie alles für eine ausgewogene Ernährung von Hunden und Katzen.

Die Bedeutung der Nährstoffzusammensetzung

Woran erkennt man ein gutes Hundefutter? Die Inhaltsstoffe im Futter sind entscheidend und sollten bestenfalls rein natürlich sein.

Lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe und Proteine sowie Spurenelemente in der richtigen Ration sind wichtig für die Tiergesundheit. Viel hilft nicht viel.

Also es bringt keinen Erfolg, wenn Sie mehr füttern, da das von Ihnen gewählte Hundefutter beispielsweise über einen geringeren Vitalstoffgehalt verfügt.

Die Umstellung auf ein hochwertiges Tierfutter in Kombination mit einer kleineren Rationierung im Napf ist in vielen Fällen sinnvoller und vor allem gesünder für Ihren Hund oder die Katze.

Da auch pflanzliche Bestandteile in der gesunden Ernährung eine Rolle spielen, sollten Sie darauf achten, dass das Futter Gemüse und pflanzliche Vitalstoffe enthält.

Zusatznahrung – ja oder nein?

Bei einer ausgewogenen Ernährung können Sie auf Zusatznahrung vollständig verzichten. Vitaminpasten und Co. sind für Ihre Haustiere nicht nötig, während Sie auf Leckerlies als Belohnung keinesfalls verzichten sollten.

Hier heißt es “Achtung”. Berechnen Sie die tägliche Leckerlies in die Gesamtfuttermenge ein, so dass Sie das Hauptfutter entsprechend reduzieren und damit den benötigten Energiebedarf decken.

Werden Leckerlies “obendrauf” gefüttert, kann das zur unerwünschten Zunahme und letztendlich zu behandlungsbedürftigem Übergewicht bei Ihren Tieren führen.

Im Sortiment von PetShop24 finden Sie alles für eine gesunde, ausgewogene und dem Bedarf entsprechende Ernährung von Hunden und Katzen.